Trinkwasserabsperrungen in Großenbrode

Am Mittwoch, den 28. Februar 2024, ab 22:00 Uhr bis Donnerstag, den 29. Februar 2024, ca. 7:00 Uhr, werden Instandhaltungsarbeiten an den Trinkwasserleitungen in verschiedenen Straßen in Großenbrode durchgeführt. Dabei wird zwischenzeitlich zu Versorgungsunterbrechungen kommen.

Weitere Informationen

ZVO Abwassertag 2023: Im Blickpunkt für die künftigen Infrastrukturen der Gemeinden

von Jasmin Brunner

Der Zweckverband Ostholstein (ZVO) lud am 28. September 2023 zum mittlerweile 6. Abwassertag ins Haus der Begegnung nach Lensahn ein. Dieses alle zwei Jahre stattfindende Event bot Kämmerern und Technikern aus den Amts-, Stadt- und Gemeindeverwaltungen sowie Entsorgungsbetrieben der Region eine einzigartige Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der Abwasserentsorgung zu werfen und aus erster Hand wertvolle Informationen zu erhalten. Mit über 80 Gästen konnte der ZVO einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen.

Hanna Liedtke, Geschäftsbereichsleiterin der ZVO Entwässerung, zeigte sich erfreut über die hohe Resonanz: "Die Verantwortlichen in unseren Gemeinden sehen sich mit einer Fülle von Gesetzen, Regeln, Verordnungen und Vorschriften im Bereich der Abwasserentsorgung konfrontiert. Hier kommt die ZVO Entwässerung ins Spiel, um aufzuklären und Lösungen aufzuzeigen. Gleichzeitig bieten wir eine Plattform, um den Dialog zwischen den Verwaltungen zu fördern."

Ein breites Spektrum an Themen - von Gewässerschutz bis Gebäudeenergiegesetz

Das diesjährige Programm des Abwassertags stand unter dem Motto "Künftige Infrastrukturen in Gemeinden" und umfasste Vorträge und Diskussionen zu verschiedenen Themen rund um die Abwasserentsorgung und Kommunalpolitik. So gewährte Susanne Klehn, Fachgebietsleiterin im Fachgebiet Gewässer des Kreises Ostholstein, Einblicke in die Anforderungen an den Gewässerschutz.

Ein weiterer Themenkomplex beschäftigte sich mit Feuerlöschteichen und Regenrückhaltebecken. Die Teilnehmer erhielten wertvolle Informationen über die Integration dieser Anlagen in die Niederschlagswasserentwässerung. Auch die Bedeutung des Artenschutzes wurde beleuchtet. Im Anschluss ging es um Vergaberecht und Ladeinfrastruktur, Kommunale Wärmeplanung sowie das Gebäudeenergiegesetz. Viele Besucherinnen und Besucher nutzten die Pause, um das im Außenbereich aufgebaute Amphibienfahrzeug „Truxor“ zu inspizieren.

Ausblick auf zukünftige Zusammenarbeit

Liedtke betonte, dass die Veranstaltung nicht nur eine Gelegenheit bot, Fachwissen zu vertiefen, sondern auch, die Experten persönlich zu treffen, Fragen zu stellen und den Kollegen aus den Nachbargemeinden ins Gespräch zu kommen. Diese Gelegenheit wurde intensiv genutzt, und auch in den Pausen wurden die Fachgespräche fortgesetzt. Auch Christin Voß, Bürgermeisterin der Gemeinde Wangels, war zu Gast. Das Abwasserthema ist sehr aktuell für uns“, betonte sie. Mischsysteme, Trennsysteme, Klärteiche – die Gemeinde stünde vor vielen Herausforderungen. Die Bürgermeisterin hoffte nun, auf der Veranstaltung Input zu bekommen und natürlich auch Kontakte zu knüpfen. Auch viele ZVO- Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzten die Gelegenheit, sich komprimiert mit neuem Wissen zu versorgen.  

Über den ZVO: Der Zweckverband Ostholstein (ZVO) engagiert sich für eine nachhaltige und umweltfreundliche Energie- und Wasserversorgung sowie Abwasserentsorgung und Abfallwirtschaft in der Region Ostholstein. Mit einem breiten Angebot an Dienstleistungen und einem starken Fokus auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit ist der ZVO ein wichtiger Akteur in der kommunalen Abwasserentsorgung.

Zurück